phantasies of ordinary people

 

Mit der provozierenden Inszenierung der Bildserie phantasies of ordinary people soll Licht auf unsere gesellschaftlichen Tabu-Themen geworfen werden. Im Fokus stehen vor allem die sexuellen Orientierungen und Fetische.


Durch Models unterschiedlicher Nationalitäten und starkem, konträrem Charakteren werden verschiedene Szenerien dargestellt. Um die Bilder noch ausdrucksstärker und gleichzeitig surreal erscheinen zu lassen, werden die Augen durch ein spezielles Manga Make-Up betont. Die Anonymität, die unsere Gesellschaft schon bei dem Gedanken, und in weiterer Folge natürlich auch bei dem Ausleben von Phantasien erwartet, wird so auch in den Fokus gerückt.


Anhand der Serie soll verdeutlicht werden, dass nichts Verwerfliches daran ist, Phantasien zu haben und diese auch auszuleben ohne Anderen Schaden zu zuführen.


Dem Betrachter von phantasies of ordinary people sei es selbst überlassen, zu entscheiden wie surreal oder real die Szenerien wirken.



english

photo series

© 2018 Anja Grundböck Photography.

All rights reserved.